~DOWNLOAD KINDLE ☫ Geschichte der Abderiten ♗ PDF or E-pub free

~DOWNLOAD KINDLE ⚖ Geschichte der Abderiten ☺ Der aufgekl rte Naturforscher Demokrit versucht die Abderiten zu toleranten und humanen Kosmopoliten zu erziehen Die aber besonders die so genannten Gelehrten sind der bornierten Enge ihres Denkens und Handelns verhaftet Also versuchen sie den unbequemen Mahner loszuwerden Der Arzt Hippokrates soll dessen Geisteskrankheit konstatieren, doch dieser kann nur die Beschr nktheit der Abderiten diagnostizieren Euripides hingegen k mpft an anderer Front Er will den antiken Schildb rgern mit seinem Drama ihren dilettantischen und verfehlten Kunstgeschmack vor Augen f hren Aber auch er scheitert an der Sch nheit seiner Kunst verlieren sie den Verstand In einer weiteren Episode wird der sich ins Absurde steigernde politische Fanatismus der Abderiten thematisiert So entzweien sich die B rger tumultartig ber einen Prozess, der dem Schatten eines Esels gemacht wird Und am Ende droht der Staat schliesslich im fanatischen Sumpf der Froschreligion zu versinken Die Abderiten m ssen ihre Stadt verlassen und zerstreuen sich ber die gesamte Welt Talks about the Abderans who still today live among us, in fact we live among them as the small minority We, a handful of truly sentient humans, while them, masses of walking dead You want to hear it from a fellow sentient Read this He calls us the cosmopolites. Dummheit gedeiht am besten dort, wo mehr als drei im Namen der Klugheit versammelt sindDie Geschichte der Abderiten , in den Jahren 1774 bis 1780 von dem Dichter Christoph Martin Wieland in der von ihm herausgegebenen Zeitschrift Der Teutsche Merkur als Fortsetzungsroman ver ffentlicht, ist eines jener feingeschliffenen Juwelen, die heutzutage leider des Lichtes der gro en Aufmerksamkeit entbehren m ssen und die dabei doch, h lt man sie an die Sonne, tausend Funken spr hen.Ein wenig h lzern i Dummheit gedeiht am besten dort, wo mehr als drei im Namen der Klugheit versammelt sindDie Geschichte der Abderiten , in den Jahren 1774 bis 1780 von dem Dichter Christoph Martin Wieland in der von ihm herausgegebenen Zeitschrift Der Teutsche Merkur als Fortsetzungsroman ver ffentlicht, ist eines jener feingeschliffenen Juwelen, die heutzutage leider des Lichtes der gro en Aufmerksamkeit entbehren m ssen und die dabei doch, h lt man sie an die Sonne, tausend Funken spr hen.Ein wenig h lzern ist der Anfang schon, wenn Wieland in die Rolle des staubigen Historikers schl pft, der uns mit archivarischer Akribie Geschichten von den Tollheiten der Abderiten zum Besten geben will Abdera war eine Stadt an der K ste des g ischen Meeres und obwohl sie die Heimat von Philosophen wie Demokrit dem Begr nder der Atomlehre , Protagoras und Anaxarch war, geriet sie in den Ruf, einen Haufen engstirniger Kleingeister und einf ltiger Narren zu beherbergen und wurde zum antiken Prototyp der Stadt Schilda.Auf eine Satire ber Dummheit und Engstirnigkeit k nnen wir uns denn auch einstellen, wenn wir Wielands Geschichte der Abderiten zur Hand nehmen In den ersten drei B chern stellt er den Abderiten drei gro e antike Geister, n mlich den Philosophen Demokrit, den Arzt Hippokrates und den Trag diendichter Euripides entgegen, die allesamt auf ihre Weise erkennen m ssen, dass ein kluger Mensch in einem Gemeinwesen voller Dummk pfe einen u erst schweren Stand hat Es ist nachgerade ironisch, dass die Abderitengeschichte als Satire gemeint ist, gleichzeitig indes durch die Kontrastierung der drei oben genannten M nner des Geistes mit der Dummheit der Abderiten ein recht pessimistischer Grundton ber die Aufkl rung in deren Dienst die Satire letzten Endes sich stellen muss, soll sie nicht blo destruktiv sein zum Tragen kommt.Die letzten beiden B cher sind meines Erachtens am brillantesten Zum einen geht es im Vierten Buch um einen Rechtsstreit dar ber, ob ein Mann, der einen Esel f r eine Reise mietet, auch gleichzeitig das Recht hat, im Schatten des Esel Schutz vor der Sonne zu suchen hat er doch den Schatten beim Abschluss seines Gesch ftes nicht mitgemietet Jeder Mensch, der Unsinn mit Methode liebt, kann sich herzlich an dem F r und Wider, das die Abderiten in dieser Frage u ern, erfreuen Zum andern erz hlt das F nfte Buch von einer Froschplage, die Abdera heimsucht, und von den Verwickungen, die sich daraus ergeben, dass Fr sche den Abderiten aus religi sen Gr nden unantastbare Tiere sind In gewisser Weise ist eine solche Satire gerade heute wieder sehr aktuell.Wer sich an dem k stlich ausladenden Stil des 18 Jahrhunderts ergetzen mag, ist mit Wielands Satire trefflich bedient, denn hier tritt die Geschliffenheit der Sprache an die Seite der gesuchten Absurdit t des Inhalts Besonders sympathisch ist es, dass Wieland an keiner Stelle in jenen unangenehmen besserwisserischen Duktus verf llt, der der deutschen Satire so oft allzu leicht f llt, sondern dass insgesamt sogar ein wenig W rme gegen ber den Abderiten und vor allem intellektuelle Freude an dem Wahnwitz, den sie treiben, durchscheint Es ist eigentlich jammerschade, dass der Deutschunterricht immer wieder die gleichen Werke ausgr bt oder aber mittlerweile Zuflucht in der reichhaltigen angloamerikanischen Literatur sucht, wo doch gleichzeitig solche Sch tze im Verborgenen schlummern.Den Abderiten gebe ich ohne Z gern f nf Sterne, wohl wissend, dass auch diese deren geistiges D mmerlicht nicht sonderlich erhellen werden e e in g lgesi davas n okurken, nedense akl ma alt n klozetler konusunda a lan dava ve bilirki i talebi geldi, g l msedim..kurba alar n dokunulmazl ise bi d nya eyi a r t rd.kesin olan ey, Abderal lar n bi o unun TC s n rlar i inde ya amaya devam etti i sapienta prima est stultita saruisse Ne ektin be d nya 18.y zy lda yaz l p nas l da g n m z anlatan sat rlar..O zamanlar Abdera da baz lar , dalavereli i leri d r st ismi gibi g stermek sanat ndan para kazan rlar, ge inip giderlerdi Bunun i in sadece iki numara evirir, ya ger e i sapt r rlar ya da yasalar kendi ama lar na g re yorumlarlard Bu ya ay tarz gayet kazan l oldu undan, zamanla o kadar ok say da i siz g s z ki i bu mesle e y neldi ki, bu i in arlatanlar ustalar n ekme ini elinden ald , meslek de b ylece Ne ektin be d nya 18.y zy lda yaz l p nas l da g n m z anlatan sat rlar..O zamanlar Abdera da baz lar , dalavereli i leri d r st ismi gibi g stermek sanat ndan para kazan rlar, ge inip giderlerdi Bunun i in sadece iki numara evirir, ya ger e i sapt r rlar ya da yasalar kendi ama lar na g re yorumlarlard Bu ya ay tarz gayet kazan l oldu undan, zamanla o kadar ok say da i siz g s z ki i bu mesle e y neldi ki, bu i in arlatanlar ustalar n ekme ini elinden ald , meslek de b ylece sayg nl ndan epeyce kaybetmi oldu. Abderal lar herkesin, ama zellikle de kendi do rulu una, inan lar na, bilgisine, hareketlerinin ak ll l na vb konulara inanc sonsuz olan insanlar n okumas gereken bir kitap Yazar, sons zde de belirtti i gibi, bunu sadece e lendirmek ama l yazm Bu kitab n amac , kurba alar ve delileriyle me hur Abdera ehrinin hikayesini bizlere anlatmakm Demokritos un memleketinden tarihsel ger eklikle harmanlanm hayal r n olaylar bize aktarmakm Abdera milletinin ne kadar deli, ne kadar a Abderal lar herkesin, ama zellikle de kendi do rulu una, inan lar na, bilgisine, hareketlerinin ak ll l na vb konulara inanc sonsuz olan insanlar n okumas gereken bir kitap Yazar, sons zde de belirtti i gibi, bunu sadece e lendirmek ama l yazm Bu kitab n amac , kurba alar ve delileriyle me hur Abdera ehrinin hikayesini bizlere anlatmakm Demokritos un memleketinden tarihsel ger eklikle harmanlanm hayal r n olaylar bize aktarmakm Abdera milletinin ne kadar deli, ne kadar ahmak, ne kadar beceriksiz oldu unu g sterip onlar n sa mal klar na g lmemizi sa lamakm Ancak, her t rl aptall klar na ve deliliklerine ra men ve asl nda tam da bunlar sayesinde okurken etraf nda bir Abderal g rmeyen, konu malar birine benzetmeyen, olaylar g n m z sorunlar na benzer bulmayan bir ki i bile kaca n sanm yorum Olur da kimseyi benzetemez, kimsede Abderal yans mas n g remezse tek are, san r m, aynaya bakmak olacakt r.Abderal lar her ekilde bize benziyor 1777 y l nda yay nlanm , Almanya yla benzerlikler ta d eklinde mektuplarla yazar n a k nl a u ratan bu kitap hala g n m z Abderal lar n yans tan en ger ek i kitaplardan biri benim g z mde Hem kendini g rmek, hem de hayat n her yerine sinmi Abderal lar h zla fark etmek i in, herkesin bu kitab okumas gerekti ine inan yorum Herkes okumal , ancak ylesine de il herkes bir elinde ayna, bir elinde gazete, bir elinde de d rb nle okumal bu kitab ,,. Ein satirischer Roman Etwas langatmig aber insgesamt sehr gut. The History of the Abderites is a closed book to the Abderites themselves Why Not because of some self appointed Gatekeeper but because the Abderites are Abderites Those few Abderites who have found themselves reading their history have understood that history in a very precise Abderitian manner Today their history is read by the descendants of Democritus, Hippocrates, and Euripides in other words, by The Few Extremely personal rating, out of seven or eight stars Swift Sterne